GA: Tag 4 – Simulation Games and Cultural Show

Nach ganz auβergewöhnlichen fünf Stunden Schlaf ging es frisch und munter in die SCORP bzw. SCOPH Sessions.  In der SCORP Session sollten wir uns mithilfe eines Simulation Games on Human Rights Dilemmas mit dem Thema Access to Medicines in verschiedene Positionen eindenken und diese vertreten. Ausnahmsweise einmal auf der Seite des Pharma-Unternehmens zu stehen war nicht ganz einfach, aber es entstanden intensive und lehrreiche Diskussionen. Danach besuchte ich eine Session über Migrants Health, bei der wir verschiedene Stationen durchliefen und Flüchtlingswellen und Gründe weltweit anschauten und besprachen.

Auch in SCOPH haben wir ein Simulation Game gespielt, bei dem es um den Ausbruch eines unbekannten Virus ging und wie daraus eine globale Epidemie entsteht. Es wurden Treffen der Länder mit der WHO, die Möglichkeit des Handelns zwischen den Ländern sowie der Weltbank und auch die Option Hilfe bei MSF anzusuchen simuliert. Es war sehr spannend und beeindruckend, wie man sich emotional mit dem Thema auseinandersetzt. Anschliessend gab es noch einen Vortrag zum Thema Antibiotikaresistenzen und der Wichtigkeit der richtigen Nutzung von Antibiotika.

Nicht verpassen wollten wir natürlich die Exchange Fair, bei welcher sich alle Länder von ihrer besten Seite präsentieren um so die Studierenden von einem Austausch in ihrem Land überzeugen wollen. Als wir ankamen, war das Anwerben mit Stickern, schönen Bildern und Prospekten, Gebäck und selbst gemalten Tattoos schon in vollem Gange. Nachdem wir uns langsam durch die Menge bewegen konnten, sind auch wir zu einem Tattoo mit unserem Namen in arabischer Schrift gekommen.

20160305_175412
20160305_154235
20160305_154225

Zur Mittagszeit gönnten wir uns ein Bad im eiskalten Meer. Danach ging es mit neuer Energie zur NMO hour, bei der wir Mariannes Geburtstag mit selbstgemachtem Kuchen, viel Glitzer und einem Einhorn feierten. Im Anschluss an die NMO hour stand der Rex Crossley Award auf der Agenda. Hier konnten im Vorfeld verschiedene Projekte ihre Project Proposals einreichen und einige der besten wurden ausgewählt um sich hier zu präsentieren.

Am Abend stand die nächste Plenary an. Hier wurde heute über die Aufnahme einzelner Staaten als IFMSA Members abgestimmt, ausserdem wurden Policy Statements diskutiert und darüber abgestimmt. Nach Mitternacht ging es weiter mit dem Social Program. Bei der lange geplanten Cultural Show bekommt jedes Land die Gelegenheit, etwas länderspezifisches zu präsentieren. Wir als österreichische Delegation haben ein kurzes Rollenspiel inklusive einer Walzereinlage und dem Auftritt einer Kuhherde eingebaut. Auch unsere bisher sehr erfolgreiche Jagd nach Flaggen haben wir mit der feierlichen Rückgabe in Form des Energizers „This is how we steal your flag“ gefeiert.

Janna Gribi und Silvana Neumann