AMSA_SCOPE_Logo_cmyk AMSA_SCORE_Logo_cmyk

 

 

 

Allgemeines 

Ein anderes Land erkunden? In einem Krankenhaus in Cairo arbeiten, ein Forschungslabor in Lissabon erleben? Gleichgesinnte aus aller Welt kennenlernen, andere Kulturen erfahren?
Mach einen Famulatur- oder Forschungsaustausch mit der AMSA! 

Die AMSA organisiert über ihre Dachorganisation IFMSA (International Federation of Medical Students’ Associations) und mit Partnerorganistionen in vielen verscheidenenLändern eines der größten Studentenaustauschprogramme weltweit.

Die zwei Bereiche (Standing Commitees) der IFMSA, die sich größtenteils mit dem Austausch beschaffen, sind SCOPE und SCORE.
SCOPE steht für Standing Comittee on Professional Exchange = Famulaturaustausch.
SCORE steht für Standing Comittee on Reserach Exchange = Forschungsaustausch. 

Mehr dazu hier: http://ifmsa.org/introduction-to-ifmsa-exchanges/ 

 

 

Organisatorisches 

Was beinhaltet unser Austauschprogramm alles? 

  • Eine 4-wöchige Famulatur in einem Universitätsklinikum oder ein 4-wöchiges Praktikum bei einem anerkannten Forschungsprojekt. 
  • Dazu eine Unterkunft und eine warme Mahlzeit am Tag (bzw. entsprechendes Taschengeld).  
  • Eine Contact Person, um Fragen zu beantworten 
  • Social Programm (Welcome Dinner, National Foods and Drinks Party,…) 

All das wird von unseren Partnerorganisationen in den Austauschländern organisiert. 

Wir von der AMSA kümmern uns unsererseits um Austauschstudenten, die ihren Austausch in Österreich verbringen (Incomings). Außerdem sind wir für die Auswahl unserer Studenten, die einen Austausch machen wollen (Outgoings) verantwortlich. Wir bereiten auch unsere Outgoings auf ihren Austausch vor und sind deren Ansprechpartner, bis sie eine Contact Person in ihrem Austauschland zugewiesen bekommen haben. 

 

 

IFMSA 

Die International Federation auf Medical Students’ Associations’ (IFMSA) ist der 1951 gegründete Dachverband der AMSA – und weiterer ca. 137 NMOs aus 127 Ländern weltweit. NMO steht für National Member Organisation, zum Beispiel die AMSA Austria. Der Grund dafür, dass es mehr NMOs als Länder gibt, ist dass es in manchen Ländern zwei Organisationen gibt (zB Kanada & Quebec, Spanien & Katalonien, Brasilien DENEM & IFMSA)  

Es gibt jährlich 2 weltweite Treffen der IFMSA, wo alle NMOs zusammenkommen, sich austauschen, kennenlernen und viele wichtige Beschlüsse getroffen werden. Der Austausch spielt dort auch eine sehr zentrale Rolle, unter anderem, weil bei dem Treffen im August die Austauschverträge geschlossen werden. Auf diese Art, vereinbaren NMOs untereinander, wie viele Austauschplätze sie nächste Saison anbieten können. Die Austauschsaison geht übrigens immer von April bis März. Diese Verträge müssen jedes Jahr aufs Neue verhandelt und geschlossen werden, was erklärt, weshalb sich auch die angebotenen Länder bei uns jede Saison ändern.   

Die Homepage der IFMSA ist hier zu finden.